Aktuelles aus der Region - Termine


Veranstaltungs-Tipp im November

Das Fest der 1.000 Projekte

Mehr als 1.000 Projekte haben die 18 Niederösterreichischen LEADER-Regionen in der aktuellen EU-Förderperiode 2014-2020 bereits auf den Weg gebracht. Mit Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Niederösterreich setzen sie vor Ort Impulse für die Entwicklung des ländlichen Raums - innovativ und kooperativ.
Im Rahmen des NÖ-LEADER-Fests ziehen die LEADER-Regionen gemeinsam mit den Verantwortlichen des Landes Niederösterreich Bilanz über bisherige Projekte und richten gleichzeitig den Blick nach vorne - auf zukünftige Maßnahmen und Strategien.

Beim "Fest der 1.000 Projekte" in der Remise Amstetten präsentieren sich alle 18 NÖ LEADER-Regionen mit ihren Projekten und Initiativen. Die Veranstaltung soll aber nicht nur informieren, sondern sie soll vor allem eins: vernetzen. Die ProjektträgerInnen aus den einzelnen Regionen können sich in gemütlicher Atmosphäre kennen lernen und sich gegenseitig inspirieren.


Fest der 1.000 Projekte

Dienstag 26. November 2019
Remise Amstetten, Eggersdorfer Straße 29, 3300 Amstetten


>> Download Einladung und Programm


Um Anmeldung zum "Fest der 1.000 Projekte" wird gebeten - bis Donnerstg, 21. November unter
office@waldviertlergrenzland.at




Oktober 2019

Das Waldviertel eingekocht - Projekttreffen


Einladung zum ersten gemeinsamen Treffen

Freitag, 4.10. um 18:00

Waldschenke Schreiber

Kurzschwarza 37 // 3944 Pürbach

Es wird das Pilot-Projekt präsentiert, die wunderbare Grafik von Anna Helmreich vorgestellt und gemeinsam werden Ideen für die kommenden Veranstaltungen gesammelt.

Anmeldung bis 30.09.2019:   victoria.prinz@gmail.com // tel: 05852/52506-330


Neues Projekt genehmigt

Das Projekt Neugestaltung Schloss Weitra - Inszenierungskonzept, Projektträger Kulturverein Schloss Weitra, wurde durch einen Umlaufbeschluss vom 23.09.2019 von den Mitgliedern des Projektauswahlgremiums genehmigt und wird derzeit zur Förderung eingereicht.





Septemeber 2019

Auftaktveranstaltung Digitalisierungs-Musterregionen im Waldviertel

Das gemeinsame LEADER-Projekt "Digitalisierungs-Musterregionen im Waldviertel" der beiden Kleinregionen StadtLand und Zukunftsraum Thayaland soll für beide Regionen Strategien und Maßnahmen erarbeiten, die zeigen wie aus der Breitbandinfrastruktur neue Entwicklungs- und Projektchancen für alle Gesellschaftsbereiche kreiert und in weiterer Folge in Form von Projekten auch umgesetzt werden können.

In fünf Themenfeldern - Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Kultur und Bildung, Aus- und Weiterbildung sowie Verwaltung werden Workshops abgehalten, in denen mit Unterstützung von Fachexperten Ideen und Konzepte diskutiert und in Folge zu realisierbaren Projekten, eingebettet in eine umfassende Regionsentwicklungs-Strategie weiterentwicklelt werden. 


Auftaktveranstaltung zum Projekt Digitalisierungs-Musterregionen im Waldviertel

25. 09.2019,  HTL Karlstein

mit einem Impulsreferat von Dr. DI Manfred Gruber (AIT Austrian Institute of Technology)

Anmeldung und Information: Wilhelm-Christian Erasmus -  Verein Zukunftsraum Thayaland

email: willi.erasmus@thayaland.at;  tel.: +43/664/256 38 24

Download Programm



NATUR VERBINDET Praxistag - OÖ. Landesgartenschau in Schlägl


"Schaugärten wild und bunt"

Unter diesem Motto laden REWISA-Netzwerk und | naturschutzbund |

am Mittwoch 18.9.19 herzlich zum Praxistag der OÖ. Landesgartenschau nach Schlägl.

Naturnahe Grünräume und heimische Wildpflanzen liegen im Trend. Sie sind pflegeleicht und bieten Nahrung für Bienen, Hummeln & Co. Dass und wie das auch in öffentlichen Gärten und Parks geht, wird beim NATUR VERBINDET Praxistag am 18. September in Schlägl gezeigt.

Mit dem „Patchworkgarten“ wurde dort ein eigener Themengarten mit heimischen Wildpflanzen gestaltet errichtet.
Besichtigen Sie diese Flächen gemeinsam mit den verantwortlichen ExpertInnen und hören Sie in Impulsreferaten über Erfahrungen mit diesen und anderen Schaugärten mit heimischen Wildpflanzen.

Mehr Infos hier:  Download Programm



17 und wir - NachhaltigkeitsTOUR durch NÖ

 

Am 19.09.2019 startet die 17 und wir - NachhaltigkeitsTOUR mit einem Eröffnungsevent in Zwettl unter dem Titel "Nachhaltigkeit im Waldviertel - Herausforderungen und Möglichkeiten für Betriebe".

>> Programm

Im letzten Jahr konnten Projekte, die sich für eines oder mehrere der 17 globalen Nachaltigkeitsziele kurz SDGs - 17 Sustainable Development Goals einsetzen im Rahmen des Projekts "17 und wir - Globale Ziele - lokal erleben" in einem Wettbewerb eingereicht werden. Von 19. bis 28. September 2019 findet nun als Abschluss und Höhepunkt eine medienwirksame Tour zu den besten Nachhaltigkeitsprojekten in Niederösterreich statt. >> mehr dazu

Bei den 17 Events der NachhaltigkeitsTOUR bekommen Sie einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten und erfahren Wissenswertes über die SDGs.

"17 und wir" ist ein Projekt des Landes Niederösterreich in Kooperation mit Klimabündnis NÖ, Südwind NÖ und FAIRTRADE Österreich. Das Projekt wird gefördert durch die Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.



Feierliche Eröffnung der neuen Nebelstein Wanderwege- und Gipfelinszenierung in Moorbad Harbach

Mit dem von LEADER geförderten Projekt "Erlebnis Nebelstein" konnte die Tourismusgemeinde Moorbad Harbach ihr Angebot rund um den Nebelstein für Spaziergänger und Wanderer noch attraktiver gestalten.


Mit einer neuen Aussichtsplattform am  Gipfel und den acht Erlebnis-Stationen entlang der Wanderrouten rund um den Nebelstein wird den Gästen aus Nah und Fern eine faszinierende Abenteuerwelt inmitten der beeindruckenden Naturkulisse des Nebelsteins geboten.


Die feierliche Eröffnung findet am 13. 09. 2019 bei der Nebelstein Schutzhütte statt.

Mehr Informationen zum Projekt finden sie hier >> Projekt Inszenierung Nebelstein



Seminar „Klimaschutz und Energiewende – Chancen für Städte und Gemeinden“


Klimaschutz und Energiewende - Chancen für Städte und Gemeinden, Seminar

Wann: 12. Sept. 2019

Wo: Stadtsaal Waidhofen an der Thaya,  Franz Leisser Str. 2, 3830 Waidhofen/Th.


Klimaschutz ist ein Gebot der Stunde. Große Anstrengungen sind notwendig. Sinnvoll umgesetzt kann er aber auch vielfältigen Nutzen mit sich bringen – von Kostensenkungen über Imagegewinne bis hin zu motivierten und zufriedenen Mitbürgern.
Renommierte Wissenschafter und Praktiker wie z.B.
  • o. Univ.-Prof.in DIin Dr.in Gerlind Weber (BOKU Wien, Raumordnung)
  • DI Helmut Koch (komobile w7 GmbH, Mobilität)
  • Dr. Herbert Greisberger (Geschäftsführer Energie- und Umweltagentur NÖ)

arbeiten und diskutieren mit Ihnen. Informieren Sie sich aus erster Hand und nützen Sie diese Chance, um aktuelle Problemstellungen aus Ihrer Gemeinde einzubringen und gemeinsam mit Experten maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln!

Das Programm und weitere Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auch direkt beim Forum Wissenschaft & Umwelt (Tel.: 01/2164120, office@fwu.at)


Waldviertler Energie Stammtisch

Infoabend  Energie Messen und STEUERN - Energie steuern und Rahmenbedingungen zeitgemäß machen!

Der 219. Waldviertler Energie Stammtisch ist am Do 05.09.2019 zu Gast bei der Technischen Alternative, einem seit nunmehr 30 Jahren erfolgreichen innovativen Technologiebetrieb im Waldviertel.

Mit Vorträgen von Ing. Kurt Fichtenbauer, Geschäftsführer TA und Heinz Kopetz, Obmann Energy Peace

Wann/Wo: 05. Sept. 2019, ab 18:15 Uhr,  Technische Alternative, A-3872 Amaliendorf, Langestraße 124 

>> Programm



Juli 2019

  Projekt V/Faktor - Erfolgsfaktor Vereinbarkeit ist zu Ende

Das Pilotprojekt "Der V/Faktor - Erfolgsfaktor Vereinbarkeit in Regionen und Unternehmen“ ging mit 31. Juli 2019 zu Ende.  Als eine von drei Pilotregionen wurden im Waldviertel sowohl auf Ebene der Unternehmen beeindruckende Ergebnisse erzielt als auch verschiedene thematische Impulse auf regionaler Ebene gesetzt.

Das Waldviertel war seit Jänner 2018 eine von drei Pilotregionen in Österreich, in denen ein ExpertInnen-Team, bestehend aus BeraterInnen von ABZ*AUSTRIA, BAB Unternehmensberatung GmbH und ÖAR GmbH gemeinsam mit Unternehmen und regionalen Akteurinnen innovative Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben auf regionaler und betrieblicher Ebene entwickelten und sie auch bei der Umsetzung unterstützten.

„Vereinbarkeit ist wichtig für Waldviertler Betriebe – das zeigen die Zahlen: Statt der geplanten 40 haben 43 Unternehmen das kostenlose Beratungsangebot von „Der V/Faktor“ in Anspruch genommen, bei dem es generell um folgende Fragestellungen ging:
  • Wie kann ich die Arbeitszufriedenheit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessern?
  • Was kann ich tun, um leichter neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden?
  • Wie gelingt es, dass Vereinbarkeitsthemen aus Unternehmen auch regional berücksichtigt werden?

Detaillierte Informationen über das Projekt finden sie auf der Website von Der V/Faktor:  https://www.vfaktor.at


PAG-Sitzung

Am 15.07.2019 fand in Groß-Siegharts die 12. ordentliche Projektauswahlgremiumssitzung der aktuellen Förderperiode statt.

Es wurden diesmal 7 Projekte vorgestellt, die nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland positiv bewertet  und zur Förderung angenommen wurden. Sie werden nun bei den zuständigen Förderstellen eingereicht.

  • Waldviertler Frauenwirtschaft – Verein „Waldviertler Frauenwirtschaft“
  • Naturerlebnis Waldviertel Folgeprojekt – Destination Waldviertel GesmbH
  • Rad- und Bike- Offensive Waldviertel – Destination Waldviertel GesmbH
  • Biodiversität  Vielfalt erhalten in der Kulturlandschaft Zukunftsraum Thayaland – Zukunftsraum Thayaland
  • Naturnahe Neugestaltung im Eingangsbereich Unterwasserreich Schrems Kleinprojekt – Stadtgemeinde Schrems
  • Sensibilisierung, Barrierefreiheit, Diskussion & Aufklärung – Kleinprojekt – Verein Anders
  • In der Zukunft daheim  CARITAS Diözese St. Pölten


Juni 2019

Eröffnung des neu errichteten Pumptrack Reingers

Die Gemeinde Reingers lädt ein zur Eröffnung  der Bikearea Reingers mit dem im Waldviertel einzigartigen asphaltierten Pumptrack und der vor kurzem fertiggestellten Skill Area, in der Radfahrer jeder Altersgruppe ihre Geschicklichkeit auf dem Bike trainieren können.


Das Opening mit vielen Highligts für begeisterte Biker findet am

29. Juni 2019 ab 9 Uhr im Freizeitzentrum Reingers statt.


 - Pumptrack
 - Skill Area
 - Freestyle Show
 - Ride with the Pros


Bikearea Reingers Home / Facebook


Die Errichtung der Bikearea Reingers wurde mit LEADER-Fördermitteln unterstützt.

mehr zum Projekt Pumptrack Waldviertel



Update zum Projektcall Aktive Mobilität - gesund unterwegs!

Im Rahmen des Projekt-Calls „Aktive Mobilität – gesund unterwegs!“ ausgeschrieben vom Fonds Gesundes Österreich können noch bis 31. August 2019 Projekte eingereicht werden. Bei aktiver Mobilität geht es um jede Art der Fortbewegung aus eigener Muskelkraft. Zufußgehen, Radfahren, Laufen usw.

Förderaufruf  "Kleinstunternehmer Kooperationen"

Auch im Jahr 2019 fördert das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) Projekte zur Zusammenarbeit von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum durch Gewährung von Förderungszuschüssen aus nationalen und EU-Mitteln (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums - ELER)

Gefördert werden Projekte mit einem Projektvolumen von 50.000 bis 100.000 Euro, die zur Entwicklung und Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Kleinstunternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie deren Vernetzung mit Unternehmen anderer Sektoren, beispielsweise der Landwirtschaft, beitragen. Die Förderung erfolgt durch einen Zuschuss von 70 Prozent zu den anrechenbaren Projektkosten. Förderungsansuchen können bis 23. Juni 2019 direkt beim BMDW eingebracht werden.

Detaillierte Informationen zur Projekteinreichung und Formulare sind auf der Homepage des BMDW verfügbar:

https://www.bmdw.gv.at/WirtschaftsstandortInnovationInternationalisierung/Wirtschaftsstandort/KMU_Politik/Seiten/Foerderungsaufruf-Kleinstunternehmer-Kooperationen.aspx



 Mai 2019

Wanderungen zu Niederösterreichs Naturschätzen

Am 24. Mai 2019 stellt das Schutzgebietsnetzwerk NÖ die einzigartigen Naturschätze Niederösterreichs vor.

Die Woche der Artenvielfalt vom 19. bis 26. Mai 2019 ist Anlass, die schönsten Plätze im Naturland Niederösterreich vor den Vorhang zu holen. Um die außergewöhnliche Natur- und Artenvielfalt vor der Haustüre erlebbar zu machen, werden an 15 besonderen Orten quer durch NÖ geführte Wanderungen zu herausragenden Lebensräumen in unserer Kulturlandschaft angeboten.

Natur vor der Haustür

In der LEADER-Region Waldviertler Grenzland werden drei Wanderungen angeboten.
Dabei werden von ExpertInnen vor Ort die jeweiligen Lebensräume und Arten vorgestellt sowie laufende Projekte präsentiert, die der Erhaltung dieser seltenen Lebensräume dienen. Damit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten weiterhin eine Heimat gesichert werden kann!

Wiedereröffnung der Bahnstrecke Waidhofen/Thaya - Schwarzenau

Einladung Eröffnungsfahrt

Der Zukunftsraum Thayaland lädt ein:

19. Mai 2019:  Eröffnungsfahrten mit dem Dampfzug! 

 11:00 Uhr: Festakt am Bahnhofsplatz Waidhofen/Thaya

  • Pendelfahrten mit der Dampflok zwischen Waidhofen/Thaya und Schwarzenau
  • Besichtigungsmöglichkeit des Eisenbahnmuseums Schwarzenau
  • Präsentation des Solarschienenfahrzeuges SOSCHI – HTL Karlstein
  • LIVE-Musik am Bahnhofsplatz,...

www.thayaland.at/aktuelles/

Die Entwicklung der Kleinregion Zukunftsraum Thayaland in Richtung touristisches Radparadies geht mit großem Elan kontinuierlich weiter. Die neu erworbene Bahntrasse zwischen Waidhofen an der Thaya und Schwarzenau bietet hier großes Potenzial, um das gesamttouristische Angebot zu attraktivieren. Im Rahmen des bereits dritten von LEADER geförderten Radprojekts RadPlus Thayaland wurde in Zusammenarbeit mit der HTL Karlstein das Solarschienenfahrzeug SOSCHI entwickelt, mit dem es nun auch möglich ist „Radeln auf Schienen“ zwischen Waidhofen/Thaya und Schwarzenau anzubieten.

mehr zum Projekt RadPlus Thayaland

Eröffnung Haus der Gmünder Zeitgeschichte

Haus der Gmünder Zeitgeschichte


     Haus der Gmünder Zeitgeschichte

     Eröffnung: Sa, 11. Mai 2019, 10 Uhr

     (Weitraer Straße 107,  3950 Gmünd)

Das „Haus der Gmünder Zeitgeschichte“ in der ehemaligen Auskunftstelle des Gmünder Flüchtlingslagers gibt einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts in Gmünd und České Velenice und geht dabei auch auf die Auswirkungen der nationalen und internationalen Geschichte auf die Region ein. Neben der Geschichte des Gmünder Flüchtlingslagers, eines der größten Lager in der damaligen Österreich-Ungarischen Monarchie, wird auch die Entwicklung der Grenze nach 1918 und der Region am „Eisernen Vorhang“ nachgezeichnet.

Die Umgestaltung des Gebäudes wurde mit LEADER-Mittel gefördert.

mehr zum Projekt Haus der Gmünder Zeitgeschichte


Fertigstellung Abenteuercamp in Zwettl

Die Pfadfindergruppe Zwettl feiert am Sa, 04. Mai 2019 ab 16 Uhr die Eröffnung eines neuerrichteten Abenteuercamps für Kinder und Jugendliche im Stadtpark Zwettl.

         Programmhighlights:

    • Offizielle Eröffnung des Abenteurcamp
    • Verlosung der ersten Flying Fox Flüge
    • Jeder darf das Abenteuercamp ausprobieren
    • Mystischer Feuerzauber und Ausklang beim Lagerfeuer

Die Zwettler Pfadfinder wollen ihr Freizeit- und Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche in der Leaderregion erweitern und den Standort Zwettl zu einem überregionalen Zentrum entwickeln.  Mit der Fertigstellung des Abenteuercamps im Stadtpark konnte nun der erste Teil dieses von LEADER unterstützten Projekts erfolgreich umgesetzt werden.

Die altersgerechten Bewegungs- und Spielbereiche für Kinder im Alter von  4 - 10 Jahren im Stadtpark Zwettl werden nicht nur den Pfadfindern sondern auch der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

In einem zweiten Ausbauschritt wird eine hinter dem Pfadfinderheim vorhandene brachliegende Grünfläche zu einem Pfadfinder Ausbildungscamp umgestaltet.

mehr zum Projekt Pfadfinder Abenteuer- und Ausbildungscamp Zwettl



April 2019

PAG-Sitzung

Am 25.04.2019 fand in Zwettl die 11. ordentliche Projektauswahlgreniumssitzung der aktuellen Förderperiode statt.

Es wurden 7 Projekte vorgestellt, die nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland bewertet wurden. Fünf  Projekte wurden vom PAG positiv bewertet und zur Förderung angenommen. Sie werden nun bei den zuständigen Förderstellen eingereicht.

·         Zukunftsdetektive – Der Sonne auf der Spur – Sonnenplatz Großschönau

·         Inszenierung Nebelstein Folgeprojekt Markting und Infrastruktur– Gemeinde Moorbad Harbach

·         Projektentwicklung Digitalisierungs-Musterregionen im Waldviertel - Zukunftsraum Thayaland

·         Kleinprojekt: Gemeinsam am Hof  - Seminar – Hofkollektiv Zwetschke

·         Projekt Zeitfenster – Kubator GesmbH Gmünd


Veranstaltungshinweis: Waldviertler Energie Stammtisch

Am 4. April 2019 findet in Sprögnitz bei Zwettl ein
Waldviertler Energie Stammtisch zum Thema Zukunftsfähig wirtschaften! in unserer LEADER-Region statt.

Details zum Programm finden Sie in der folgenden Einladung:    Einladung 214. Waldviertler EnergieStammtisch



März 2019

Waldviertler Geschmacksbühne ging in die zweite Runde

Lebensmittelproduzenten und Gastronomen trafen am 26. März 2019 auf Initiative von Waldviertel Tourismus in Armschlag abermals zur neuen Vernetzungsplattform zusammen und knüpften an den großen Erfolg der ersten Veranstaltung an.

mehr dazu ....



Förderschwerpunkt „Aktive Mobilität – gesund unterwegs! Gehen, radeln, rollern & Co im Alltag“

In Umsetzung seines Förderschwerpunktes Aktive Mobilität hat der Fonds Gesundes Österreich weitere Maßnahmen umgesetzt.

Zum einen wurde die Homepage www.aktive-mobilitaet.at aktiviert, die Informationen für Interessierte zum Thema zur Verfügung stellt. Die Homepage wird laufend erweitertet. Gerne können auch aktuelle Veranstaltungen zum Thema Aktive Mobilität in Zukunft eingemeldet und über die Website beworben werden.
Weiters wurden Broschüren erarbeitet, die Beispiele guter Praxis zur Förderung aktiver Mobilitätsformen in unterschiedlichen Settings beschreiben




Klimameilen - Kampagne 2019

Die Klimameilen-Kampagne findet seit 2003 jährlich von März bis Oktober statt und wird durch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) gefördert. Eine "Klimameile" entspricht einem umweltfreundlich zurückgelegten Schul- oder Kindergartenweg. Wir schicken das Ergebnis zur UN-Klimakonferenz nach Chile. Gemeinsam setzen so Kinder aus ganz Europa ein sichtbares Zeichen für gelebten Klimaschutz.

Zielgruppe sind Kindergärten, Horte und Schulen bis zur 5. Schulstufe.

Die Kampagne eignet sich übrigens auch hervorragend zum Vernetzen von Gemeinde und Bildungseinrichtung!

Textentwürfe für Schulen und Gemeinden finden Sie hier: Klimameilen_2019_Partner.pdf

Weitere Infos und Bestellung von kostenlosen Materialien: Klimabündnis Österreich, Prinz-Eugen-Straße 72/1.5, 1040 Wien, office@klimabuendnis.at www.klimameilen.at



Februar 2019

RADLand Angebot für Gemeinden

Niederösterreich radelt und wir radeln mit!
Der neue Radwettbewerb im RADLand Niederösterreich – auch in Ihrer Gemeinde

Im März 2019 startet der bundesweite Radwettbewerb Österreich radelt! Das RADLand Niederösterreich ist von Beginn an dabei. Jede Gemeinde kann kostenlos am Wettbewerb teilnehmen und dabei eigene Aktivitäten setzen! 

Jetzt anmelden!

Die Energie- & Umweltagentur des Landes Niederösterreich setzt den Wettbewerb in Niederösterreich um und betreut alle TeilnehmerInnen und Gemeinden.  Ihr Ansprechpartner: DI Bernd Hildebrandt, 0676 83 688 310, bernd.hildebrandt@enu.at

Weitere Details zum Wettbewerb und zur Teilnahme finden Sie hier:

NÖ_radelt_Handout für Gemeinden



Projektcall „Aktive Mobilität – gesund unterwegs! Gehen, radeln, rollern & Co im Alltag“

Der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) setzt 2019 im Rahmen seiner Programmlinie „Ge­sunder Lebensstil durch intersektorale Zusam­menarbeit“ den Projektcall „Aktive Mobilität – gesund unterwegs! Gehen, radeln, rollern & Co im Alltag“ um.

Im Rahmen des Calls werden Umsetzungsprojekte gefördert, die die Förderung der Gesundheit durch Aktive Mobilität zum Ziel haben. Details siehe http://fgoe.org/foerderschwerpunkt_aktive_mobilitaet

Als Unterstützung für Antragsteller/innen in der Projektplanungsphase sind zwei Informationsveranstaltungen geplant, bei denen inhaltliche und formale Rahmenbedingungen, Zeitplan und Vorlagen vorgestellt und Fragen zum Projektcall beantwortet werden.

Details finden Sie in der Einladung zu den beiden Informationsveranstaltungen in Wien am 19.März 2019 und Salzburg am 21. März 2019 sowie Informationen zur Anmeldung (bis 11.März).



Jänner 2019

KLARe Zukunft Thayaland

Im Rahmen des Projekts "KLARe Zukunft Thayaland", in dem die Auswirkungen des aktuellen Klimawandels auf die Region erfasst, analysiert und schließlich Maßnahmen für die Anpassung gefunden und umgesetzt werden sollen, lädt die Kleinregion Zukunftsraum Thayaland alle interessierten Bürger der Region ein zur Arbeitsgruppe KLAR im Wasser sowie anschließend zum 10. Thayalandzirkel zum Thema Wasser als Lebens- und Energiespender mit 2 Referaten zum Thema.

wann: 16.Jän. 2019, ab 17 Uhr

wo: Verein Freunde der Heilkräuter, Hauptstr. 17, 2822 Karlstein

Einladung zur Arbeitsgruppe KLAR im Wasser

Einladung Info- und Mitmachveranstaltung Wasser als Lebens- und Energiespender



Dezember 2018

PAG-Sitzung

Am 5. Dez. 2018 fand die 10. ordentliche Sitzung des Projektauswahlgremiums der Leader Region Waldviertler Grenzland in Großschönau statt.

Es wurden 3 Projekte vorgestellt, die nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland bewertet wurden. Alle drei wurden vom PAG positiv bewertet und zur Förderung angenommen. Sie werden nun bei den zuständigen Förderstellen eingereicht.

·         Biodiversität – wir erhalten unsere Vielfalt – Schulungsprojekt, Verein TDW Großschönau

·         Inszenierung Nebelstein – Umsetzung, Gemeinde Moorbad Harbach

·         RadPlus - Weiterentwicklung Thayaland Radweg,  Verein Zukunftsraum Thayaland




Juni 2018


LEADER-Region Waldviertler Grenzland hat neuen Vorstand

Am Dienstag, 05.Juni wurden in der Wirtschaftskammer Gmünd die beiden langjährigen Obmänner der LEADER-Region Waldviertler Grenzland in einem feierlichen Festakt verabschiedet. LAbg. a.D. Ing. Johann Hofbauer aus dem Bezirk Gmünd trat nach 20 Jahren und sein Kollege Bundesrat a.D. Karl Boden aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya nach 15 Jahren als LEADER-Obmann in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Nachfolge im LEADER-Vorstand treten die LAbg. und Bürgermeisterin von Moorbad Harbach, Frau. Margit Göll sowie Bürgermeister Gerald Matzinger aus Groß-Siegharts an. Beide wurden in der  Generalversammlung des Vereins Waldviertler Grenzland einstimmig als Obleute gewählt.  

....lesen Sie mehr dazu

v.l.n.r.: Obfrau LAbg. Margit Göll, LAG-Management Assistentin Michaela Böhm-Loidolt, Kassier Rupert Klein, Schriftführer Andreas Hitz, LAG-Manager Ing. Mag. Martin Huber